Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2013

Huhu Leute

Ich möchte hier mal ein wenig ein anderes Thema anschneiden.
Einige haben vielleicht mitbekommen, dass ich für die Yoseikan Budo Europameisterschaft mein Gewicht und mind. 4 Kg reduzieren muss.
Anfang/Mitte Januar habe ich begonnen und jetzt hab ich es schon fast geschafft. Am 18. Mai muss ich mein Kampfgewicht haben.

Nun möchte ich euch ein paar Tipps und Tricks zeigen, die mir geholfen haben, mein Gewicht bis jetzt stetig zu reduzieren.

Ernährungsumstellung:

Es geht ja vorallem darum, dass man mehr Kalorien einspart, als dass man zu sich nimmt, um Gewicht zu verlieren.

Zuerst habe ich damit begonnen meine Getränke umzustellen.
Ich habe oft Ice Tea und Orangensaft getrunken. Das habe ich alles durch Wasser (mit Kohlensäure) und ungesüssten Tee ersetzt.
Damit kann man schonmal einiges an Zucken und Kalorien einsparen.
Auch habe ich von normaler Milch auf Fettarme Milch (z.B. von leger) umgestellt. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Bento Nr. 25

Status: 

Und hier mal wieder ein Bento ^^ Dieses Mal ein Bento fürs Abendessen. Ursprünglich war geplant, es unterwegs zu essen, aber schlussendlich wurde es trotzdem Zuhause gegessen ^^

Bento_nr25

hinten/unten:
Brokkoli
Tamagoyaki
gekochte Karotten mit Dill

vorne/oben:
Tamagoyaki
Poulet im Cornflakes-Mantel (Reste)
Gurke
Tomate

Read Full Post »

Status:

 

letzten Samstag wieder mal gekocht und zwar Pouletbrust im Cornflakes Mantel mit Brokkoli und Teigwaren.

Zum Poulet, es ist wirklich ganz simpel:
für ca. 4 Personen braucht ihr:
4 Stück Pouletbrust
Cornflakes
2 Eier
Gewürz

Als erstes schneidet ihr die Pouletbrust Stücke in ca. gleichgrosse Teile. Danach würzt ihr das ganze mit Pfeffer, Salz usw. Ich hab noch spezielles Geflügelgewürz verwendet.

Poulet_geschnitten poulet_Gewürzt

Danach verquirrlt ihr die beiden Eier in einem grossen Teller.
Die Cornflakes zerkleinert ihr zu ziemlich kleinen Stücken und gebt sie ebenfalls in einen grossen Teller.
Nun müsst ihr das ganze nur noch „panieren“. Zuerst wendet ihr ein Pouletstück im Ei und danach in den Cornflakes.

Poulet_corn

 

Danach werden die Stücke kurz in der Bratpfanne angebraten. Aber nicht komplett durchbraten.
Anschliessend verteilt ihr die Strücke auf einem Backblech auf einem Backpapier.
Das ganze habe ich in den vorgeheizten Backofen geschoben (220°, 15min). Aber das ganze hätte auch weniger vertragen (ca. 180°, 10min) ^^“ Da müsst ihr je nach dem etwas rum experimentieren.
Zum Schluss sieht das ganze so aus: Ich konnte leider nur noch überreste fotografieren xD

Poulet_fertig

 

Den Brokkoli habe ich den Stil abgeschnitten und anschliessend gedämpft und gwürzt.

Brokkoli

 

Dazu gabs noch einfach eine Schüssel Teigwaren.

tisch_2

 

 

 

Read Full Post »

Status:

 

Und wieder einmal war ich an einem Samstag zuhause und habe für meine Familie gekocht.

Dieses mal gab es Hackfleischrollen mit Gemüse und eine Nudel-Gemüse-Pfanne.

Tisch

Das Rezept der Fleischrollen habe ich recht stark abgeändert, da ich nicht das passende Fleisch zuhause hatte und improvisieren musste.
Anstelle von den Steaks nahm ich Hackfleisch, dies gab ich alles in eine Schüssel, würzte es und knetete alles zu einer Masse. Daraus formte ich dann gleichgrosse Portionen.
Diese Protionen wurde dann „ausgerollt“ und mit Gemüse belegt, wieder eingerollt, paniert und dann gebraten.
Achtung: die ungebratenen Rollen müssen sorgfältig behandelt werden, sonst fallen sie auseinander!

Fleischröllchen Fleischröllchen2

 

Nun zur Gmeüsepfanne. Dazu habe ich einfach jedes Gemüse verwendet, dass ich gefunden habe. Karotten, Bohnen, Salatkurke, Peperoni und Tomaten. Einfach alles in angemessene Stücke schneiden. Danach in den Wok geben. Aber nicht alles auf einmal, sondern zuerst das „härtere“ Gemüse, also die Karotten, dann die Bohnen, Peperoni, Gurken und nur noch schnell zum aufwärmen die Tomaten. Gleichzeitig habe ich eine Portion Soba Nudeln gekocht und zum Schluss zur Gemüsepfanne. Alles noch würzen und vermischen. Fertig. Und ich habe kein Öl oder Butter verwendet. Nur Wasser. Schmeckte auch super lecker und ist sehr schnell gemacht.

Gemüsepfanne

Read Full Post »

Status: 

Und auch dieses Jahr bin ich wieder mit meiner Familie im Chinarestaurant Vispa d’Asia essen gegangen. Dieses Mal zu meinem 20. Geburtstag.
Das ist zwar schon wieder ne weile her, aber manchmal muss ein Nachtrag sein ^^“

 

Das Essen war wieder einfach nur Top. Rein gar nichts zu bemängeln.

Vorspeise: Zur Vorspeise gab es für alle Frühlingsrollen
Hauptspeise:  Süss-Sauer Poulet für meine Mutter, Knusprige Ente an Orangensauce für mich, Rind für meinen Vater (ich weiss nicht mehr was es genau was), und ein Nudelgericht für meinen Bruder (weiss ich auch nicht mehr ^^“)

Foto Foto[1] Foto[2] Foto[3]

Auf Dessert und Sake haben wir dieses mal aus irgendwelchen Gründen weggelassen, ich glaub es war wegen dem Hund *gg*

Fazit: Wieder einfach nur Top. Auf alle Fälle ein Besuch Wert. Auch dieses Mal war das Essen total köstlich, die Wartezeiten sind angemessen, Freundliche Bedienung, faire Preise.

 

Zum Geburtstag gabs für meine Arbeitskollegen selbstgemachte Muffins =) Schockolade und Himbeer *nomnomnom* Es waren mal mehr, aber ich habs bis dann verhängt das Foto zu machen xD

Foto Foto[1]

Read Full Post »